6.11 BMS 3.1.7 – PUBLISHING & APPROVAL & FMCG D-A-CH

von | Jul 30, 2019 | Finale Release Note

Unsere Neueste Verbesserung Im Machine Learning: Auffälligkeiten Bei Nährwertangaben

Mit dem Release 6.11 führen wir unser neuestes Feature Machine Learning ein, eine Erkennungsmethode für Auffälligkeiten in den Nährwertinformationen von Artikeln, die innerhalb der GPC für Lebensmittel klassifiziert sind. Das Machine Learning nutzt die riesige Artikeldatenbank und vergleicht den im Editor geöffneten oder in der Trefferliste ausgewählten aktuellen Artikel mit ähnlichen Artikeln in der Datenbank und ist so in der Lage, Muster zu erkennen und Hinweise auf möglicherweise ungewöhnliche Nährstoffwerte zu geben.

Der Prüfungsumfang von Publishing umfasst folgende Anomalien in Bezug auf Nährwertinformationen:

  • Überprüfung der Artikel, ob die Basismenge für die Nährwertangaben auf 100 ml oder 100 gr basiert, je nach der üblicherweise verwendeten Basis für ähnliche Artikel
  • Überprüfung, ob bestimmte Nährstoffe ungewöhnlich eingegeben wurden oder ob Nährstoffe fehlen, die normalerweise für ähnliche Artikel angegeben werden
  • Überprüfung, ob eine Nährstoffkonzentration angegeben wurde, die im Vergleich zu ähnlichen Produkten ungewöhnlich erscheint
  • Überprüfung, ob die Werte für bestimmte Nährstoffe unerwartet hoch oder niedrig oder sogar untypisch für diese Art von Artikel sind
  • Überprüfung, ob die insgesamt enthaltenen Fette und Kohlenhydrate mit der Summe ihrer Unterelemente übereinstimmen (z.B. werden Kohlenhydrate in Zucker, Stärke usw. getrennt)

 

Aktuellen Artikel Klonene Und Als Teil Der Hierarchie Hinzufügen

Sicherlich sind Sie sich auch dessen bewusst: In vielen Fällen bleiben viele Attribute und ihre Werte über alle Hierarchieebenen hinweg gleich, z.B. Nährwertinformationen oder Markennamen, um nur zwei zu nennen. Aber wenn ein Verpackungsartikel zu einer Basisebene hinzugefügt wird, müssen alle diese Informationen erneut eingegeben werden.

Mit einer neuen Funktionalität im Hierarchie-Editor bieten wir Ihnen die Möglichkeit, den aktuellen Artikel mit all seinen Attributen (natürlich ist die GTIN ausgeschlossen) zu kopieren und als unter- oder überlagertes Element der Hierarchie hinzuzufügen. Auf diese Weise kann die mühsame manuelle Eingabe der redundanten Daten entfallen und Sie haben mehr Zeit für das Wesentliche.

 

Neue Kobinationsmöglichkeiten In Der Smart Search

Wir haben einige Anpassungen an der Smart Search in Publishing vorgenommen.

In der vorherigen Version konnten Sie nur eines der vielen Kriterien der Smart Search auswählen, aber die Smart Search mit Release 6.11 bietet Ihnen die Möglichkeit, jedes Suchkriterium mit UND zu kombinieren. Setzen Sie einfach Ihre Markierungen auf die richtigen Radio-Optionen und Sie können z.B. nach allen veröffentlichten Artikeln eines bestimmten Händlers suchen, die den CIC-Status Empfangen haben.

Darüber hinaus haben wir die Smart Search in Bezug auf Layout und Benutzerfreundlichkeit etwas angepasst.

 

M2M Verbesserung Für Digitale Asset Management

Wenn Sie als Hybrid-Lieferant Artikelinformationen bereitstellen, können Sie diese M2M-Artikel innerhalb von Publishing mit Digital Asset Informationen anreichern. Vor dieser Änderung hätte jede Aktualisierung Ihrer Artikel über M2M die Verknüpfungen zu digitalen Assets innerhalb von Publishing gelöscht.

Jetzt ist der Arbeitsablauf recht einfach:

  1. Senden Sie ihre Artikel M2M.
  2. Melden Sie sich bei Publishing an, laden Sie Ihre digitalen Assets hoch und verknüpfen Sie diese mit dem Artikel und versenden Sie die Daten.
  3. Verlinkte digitale Assets werden mit Ihren Artikeldaten aufbewahrt, unabhängig von den in der M2M CIN enthaltenen Digital Asset Informationen.

 

Mehr Leistung Für Die Suche Durch Die Neuesten Elastic Search 6.4

Mit Release 6.11 haben wir unsere zugrunde liegende Suchindexmaschine Elastic Search auf die neueste Version 6.4 aktualisiert. Was bedeutet das im Detail?

  1. Mehr Geschwindigkeit für jede Suche, die Sie im System auslösen.
  2. Die Suche nach sprachabhängigen Attributen funktioniert nun einwandfrei, d.h. Ihre Suche liefert Ergebnisse, bei denen Ihr Suchbegriff entweder im englischen oder im deutschen Attributwert enthalten ist, oder eine andere Sprache, die Sie eingegeben haben.
  3. Die Suche nach handelsspezifischen Werten ist nun auch möglich. Das bedeutet, dass Sie alle Ergebnisse erhalten, bei denen Ihr Suchbegriff in einem der von den Handelspartnern abhängigen Werte steht.

 

Support Von BMS 3.1.7 Für Unsere Kunden

Release 6.11 bietet Unterstützung für den Business Message Standard 3.1.7 gemäß der Anforderungen unserer Kunden.

  • Änderungen am Datenmodell
  • Neue Validierungsregeln
  • Änderung bestehender Validierungsregeln
  • Unterstützung des Global Product Classification Update 11/2018