Release 6.8 – Final – Publishing & Approval

von Jun 27, 2018Finale Release Notes

Release 6.8 bringt die nächste große Verbesserung für ihr Digital Asset Management.
Mit dem Release 6.8 möchten wir die Erfassung ihrer digitalen Assets in Publishing vereinfachen. Mit dem neuen, intuitiven Wizard-ähnlichen Ansatz können Sie Ihre digitalen Assets innerhalb weniger Sekunden hochladen, erstellen und verknüpfen.

Publishing & Approval 6.8 werden an folgenden Terminen installiert (TEST / PROD)

FMCG 13. Juni 2018 / 27. Juni 2018
Händlerportale 13. Juni 2018 / 27. Juni 2018
GS1 Österreich 27. Juni 2018 / 27. Juni 2018
GS1 Belgien 13. Juni 2018 / 27. Juni 2018
GS1 Niederlande 13. Juni 2018 / 27. Juni 2018
Generic Publishing 13. Juni 2018 / 27. Juni 2018
GS1 Australien 14. Juni 2018 / 28. Juni 2018

 

Release-Umfang

Neuer Digital Assets Wizard

Ähnlich wie der Wizard zur Erstellung von Artikeln, den wir Anfang des Jahres eingeführt haben, vervollständigt jetzt ein Wizard zum Erstellen digitaler Assets unsere Benutzeroberfläche. Mit dem neuen Wizard können Sie digitale Assets in drei einfachen Schritten hochladen, definieren und verknüpfen. Der Wizard wird in zukünftigen Versionen um einige sinnvolle Verbesserungen wie Multi-Datei-Upload, Auto-Item-Verknüpfung und vieles mehr erweitert.

 

Bessere Visualisierung des Upload-Fortschritts Ihrer digitalen Assets

Im ersten Schritt des Wizards können Sie eine Datei auswählen, die als digitales Asset hochgeladen werden soll. In Zukunft wird dies durch eine Dropzone ersetzt, die das gleichzeitige Hochladen mehrerer Dateien unterstützt. Wenn eine Datei zum Hochladen ausgewählt wurde, zeigen Fortschrittsbalken den Fortschritt des Uploads an. Eine grüne Statusmeldung bestätigt den erfolgreichen Upload Ihrer Assets, eine rote Fehlermeldung informiert Sie über aufgetretene Probleme.

 

Thumbnail-Vorschau und speichern & Freigabe in einem Schritt

Sobald Sie mit dem neuen Wizard digitale Assets hochgeladen haben, sehen Sie im zweiten Schritt ihre Miniaturansichten, um sicherzustellen, dass Sie die richtigen Bilder hochgeladen haben. Das Speichern und Freigeben Ihrer digitalen Assets wurde in einem Schritt zusammengefasst. Wenn Sie Ihre Assets zum System hinzugefügt haben, müssen Sie lediglich die geänderten Elemente senden, mit denen die digitalen Assets verknüpft wurden.

 

 

Löschen von digitalen Assets, die nicht mit einem Objekt verknüpft sind, ist jetzt möglich.

Sie können nun digitale Assets aus dem System löschen, sofern sie nicht mit einem Artikel verknüpft sind. Wenn Sie ein noch verknüpftes Asset löschen möchten, müssen Sie zuvor die Verknüpfung des digitalen Assets mit dem Item aufheben (und ggf. die Publizierung für das Item zurücknehmen und wieder freigeben).

 

Verbesserte Fehlermeldungen im Excel-Upload-Bericht

Vor allem beim Hochladen von Artikeln über Excel und der Verwendung der Freigabemöglichkeit wurden die Fehlermeldungen stark verbessert. Haben Sie in der Vergangenheit nur einen einfachen Fehler erhalten, warum Artikel nicht gespeichert oder freigegeben werden konnten, erhalten Sie jetzt einen transparenten Fehlerbericht, der die Gründe für den Fehler enthält.

 

Approval klassifiziert Ihre CICs jetzt entweder nur als Warnungen oder als Fehler

Approval wird seine generierten CICs um zwei neue Informationen erweitern: Ein Korrekturcode, der den Hinweis ACTION_NEEDED enthält, wenn Fehler beim Validierungsvorgang in  Approval erkannt wurden oder WARNING, wenn nur Warnungen innerhalb der Artikel gefunden wurden.

Darüber hinaus wird der additionalPartyIdentificationTypeCode auf Approval gesetzt, um CICs zu kennzeichnen, wenn sie automatisch als Ergebnis einer Artikelvalidierung innerhalb von Approval erstellt wurden.