Du hast ein Food Start-up, und willst in den Handel?

Hier findest du alle Infos die du dafür brauchst!

Wir arbeiten mit allen großen Handelsketten zusammen und wissen, wie Stammdatenaustausch richtig funktioniert. Wenn du Fragen hast helfen dir unsere kompetenten Mitarbeiter jederzeit weiter. Egal ob per Chat, Telefon, E-Mail oder persönlicher Beratung.

Mit unserer webbasierten Anwendung atrify publishing machen wir euch den Einstieg in die Welt des Datenaustausches so einfach wie möglich.

Du hast ein Food Start-up, ausgegarte Produkte und Hunger auf starke Handelspartner?

Das trifft sich gut, denn es ist schon angerichtet! Die Food-Branche boomt und bietet gerade Start-ups vielversprechende und kreative Businessmöglichkeiten. Damit ihr als junge Unternehmer von Anfang an erfolgreich auftischen könnt, kann euch atrify rund um die Platzierung im Regal des Handels unterstützen und das Beste aus eurem Produkt Content herausholen. Das tun wir nicht irgendwie, sondern modular, zuverlässig, übersichtlich, über alle Medienkanäle, Standorte und für bereits 20.000 Kunden in über 50 Ländern.

Mein Business-Rezept steht. Warum brauche ich als Food Start-up überhaupt Produkt Content?

Das ist gut zu erklären: Bevor Food Produkte in aller Munde sind, müssen sie zu allererst bei den Lebensmitteleinzelhändlern gelistet sein. Darum sind die beste Idee und der ausgeklügelteste Businessplan nur halb so viel wert, wenn keine Produktinformationen für den Austausch mit den Handelspartnern bereitstehen. Hier ist es wichtig, dass die Stammdaten richtig aufbereitet und in die Datenbanken der Handelspartner korrekt implementiert werden. An dieser Stelle kommen wir dann ins Spiel.

Lecker und gelingt immer: die Implementierung von Produkt Content mit atrify

Ihr seid das Food Start-up mit einer innovativen und nachhaltigen Geschäftsidee? Wir sind das Technologie-Unternehmen mit einer gigantischen Daten-Plattform und besten Kontakten in den Handel. Klingt nach einer guten Mischung? Ganz gleich, ob ihr euch in der Anfangsphase oder mitten im Gründungsprozess befindet: atrify hat die Technik und das Know-how, den richtigen Produkt Content an allen für euch wichtigen Stellen zu implementieren. Denn so könnt ihr nicht nur von Beginn an, sondern auch langfristig erfolgreich agieren und wachsen.

Du willst in den Handel? In unserem Webinar zeigen wir dir wie!

In unserer Aufzeichung des Webinars vom 14. Mai zeigen wir euch wie euer Produkt den langen Weg ins hart umkämpfte Supermarktregal in möglichst kurzer Zeit schafft. Was gibt es zu beachten? welche Stakeholder sind im Spiel? und wie du vom Ablauf her am sinnvollsten vorgehst. Von den Anforderungen des Handels an dein Produkt, über das Listungsgespräch, bis hin zum Datenaustausch per GDSN.

 

Dein Produkt soll in den Handel?

Jetzt atrify publishing besorgen und Produktinfomationen an Handelspartner publizieren!

Ihr versteht nur Bahnhof? Hier kommt der Zug!

Hier erfahrt ihr in kurzer Form mehr über wichtige Begriffe aus der Welt des Produkt Contents und Stammdatenaustauschs die euch immer wieder begegnen werden

Was sind Artikelstammdaten?
Artikelstammdaten sind Informationen über Produkte und deren Eigenschaften die zwischen Handelspartnern ausgetauscht werden. In einer modernen Logistikkette sind Stammdaten in elektronischer Form unverzichtbar und Bedingung für den Produktlistungsprozess der meisten Handelsunternehmen – also dafür um in das Angebot einer Einzelhandelskette aufgenommen zu werden.
Was ist Produkt Content?

Produkt Content sind im Grunde Artikelstammdaten die mit weiteren Informationen wie zum Beispiel Bildern angereichert sind.

Wie werden Artikelstammdaten übermittelt?

atrify nutzt zur Übermittlung der Stammdaten das Global Data Synchronization Network – kurz GDSN. Alle Produktdaten werden zentral in einem Datenpool gespeichert, verwaltet und freigegeben. Ihr könnt Eure Produktinformationen allen angeschlossenen Handelspartnern zur Verfügung stellen oder auch einzelne individuell auswählen (beispielsweise nach Zielmarkt oder GLN).

Was ist ein Produktlisting?

Ein Produklisting ist ein Eintrag in den Warenkatalog eines Einzelhändlers. Die Bereitstellung von Stammdaten geschieht heutzutage fast nur noch in elektronischer Form. Dies ist für ein Listing bei den großen Handelsketten meistens Bedingung um in den Warenkatalog aufgenommen zu werden. Mit atrify publishing könnt ihr dem Handel die Daten in der gewünschten Form zentral mit nur einer Datenbank zur Verfügung stellen.

Was ist eine GTIN und wo bekomme ich sie?

Die GTIN ist eine eindeutige Produkt-ID. Sie besteht aus 14 numerischen Zeichen, die nicht nur den Artikel selbst, sondern auch dessen Verpackungseinheiten identifiziert. Also den Basisartikel, den Karton oder die Palette. Wichtig zu wissen: Mit einer GTIN können separate Artikeleinträge für das gleiche Produkt auf unterschiedlichen Verpackungsebenen abgebildet werden. Die GTIN wird per Strichcode verschlüsselt. Durch das Auslesen des Strichcodes sind Unternehmen in der Lage, Informationen über Produkte effizient und zentral zu verarbeiten. Eine GTIN benötigst du für den elektronischen Stammdatenaustausch und wird von vielen Einzelhandelsketten bei einem Listing gefordert.

Eine GTIN kann schnell und unkompliziert auf der Seite der GS1 Germany bestellt werden.

Was ist das GDSN?

GDSN steht für Global Data Synchronisation Network (GDSN). Mit dem GDSN werden Produktstammdaten global zwischen Herstellern und Händlern ausgetauscht. Dabei müssen die Daten nur in einen einzigen Datenpool eingestellt werden. Das GDSN verbindet weltweit 30 zertifizierte Datenpools, an die fast 25.000 Unternehmen angeschlossen sind. Um Artikel im GDSN eindeutig identifizieren zu können gibt es Schlüsselfelder. Einige dieser Schlüsselfelder sind die GTIN, die GLN (Global Location Number), der Zielmarkt (Target Market, kurz TM), und die Global Product Classification (GPC). Ausführliche Informationen zum GDSN findet ihr hier.

Benötige ich Vorkenntnisse zur Nutzung des Systems?

Grundsätzlich nicht. Ihr arbeitet mit einer benutzerfreundlichen und webbasierten Oberfläche, die sich intuitiv bedienen lässt. Begleitend stehen euch verschiedene Tutorial Videos mit unseren Experten, unsere atrify academy und ein ausführliches Handbuch zur Verfügung. Damit ihr sofort mit atrify arbeiten könnt, gibt es unseren Quickstart-Guide mit allen Grundlagen. Solltet ihr einmal vertiefte Systemkenntnisse erwerben wollen, dann haben wir individuelle Trainingsmöglichkeiten für euch in unserem Store.

Welche Daten möchte der Handel von mir?
Verständlicherweise möchtet ihr genau die Produktattribute freigeben, die der Handel erwartet und die eure Kunden wünschen. Hier filtert die intuitive Benutzeroberfläche von atrify die optimalen Daten aus mehr als 2000 Attributen heraus. Grundsätzlich handelt es sich um logistische Daten wie Länge, Höhe, Breite und Gewicht sowie um regulatorische Angaben wie beispielsweise LmiV (Lebensmittel-Informationsverordnung als Verordnung (EU) Nr. 1169/2011 regelt in der Europäischen Union (EU) die Kennzeichnung von Lebensmitteln). Hinzu kommen Angaben zu Nährwerten, Inhaltsstoffen, Allergenen oder auch Marketingbotschaften.
Welche Partner im Lebensmitteleinzelhandel arbeiten mit atrify zusammen?
Fast alle namhaften Händler in Deutschland nutzen den atrify Datenpool. Eine detaillierte Übersicht über die Handelspartner in der Region DACH findet ihr hier: Handelspartnerliste
Benötige ich spezielle Software zur Nutzung?

Nein, atrify publishing wird als sogenannter Saas Service (Software as a Service) angeboten. Ihr benötigt lediglich einen Internetzugang und einen Internet Browser. Nach Vertragsabschluss kann eurer Food Start-up direkt loslegen.

Wie läuft der Start? Erste Schritte mit atrify publishing
Um dir deine ersten Schritte zu erleichtern haben wir einen Quick Start Guide erstellt der die wesentlichen Punkte am Anfang zusammenfasst.

Bei weiteren Fragen stehen wir dir natürlich gerne per Chat, Telefon, oder Mail Rede und Antwort.

Warum sollte ich mich für atrify entscheiden?

atrify ist einer der größten Datenpoolbetreiber der Welt und eine 100%ige GS1 Germany Tochter.
Von der direkten Nähe zur GS1 profitiert ihr beispielsweise durch die stetige Weiterentwicklung unserer Systeme. Unsere Benutzeroberfläche atrify publishing bietet dir intelligente Features um dich im Arbeitsalltag dort zu unterstützen wo es nötig ist. Dabei helfen dir unter anderem Machine Learning,  Dynamic UI und GPC Prediction. Außerdem sind wir an ein breites Netzwerk an Fachexperten angeschlossen.

Wir haben beste Kontakte in den Handel, und sind deswegen DIE Lösung für Stammdatenaustausch. Mit atrify publishing habt die Möglichkeit mit nur einer zentralen Datenquelle alle relevanten Handelspartner mit euren Daten zu erreichen. Vorbei die Zeit der verschiedenen Datenbanken und Insellösungen!

Als einer der größten Datenpoolbetreiber hat Sicherheit, Zuverlässigkeit und eine stabile Systemverfügbarkeit für uns oberste Priorität. Geprüfte und valide Daten werden von uns durch die im System implementierten Validierungsregeln sichergestellt.

Klingt gut? Ist es auch! Deswegen haben wir uns dazu entschieden euch als Start-ups den Weg in die Welt des Produkt Contents zu erleichtern und einen Baukasten entwickelt mit dem ihr so arbeiten könnt wie ihr es braucht, ganz ohne Schnickschnack! Alles weitere was du dazu wissen musst erfährst du in unserem Store.

 

Wer ist atrify?

atrify ist die Plattform für Produkt Content, die es mehr als 20.000 Unternehmen aus Handel und Industrie in über 50 Ländern ermöglicht, korrekte und verlässliche Inhalte mit ihren Partnern und Konsumenten auszutauschen. Mit ergänzenden Experten-Services liefert atrify ein ganzheitliches Lösungsportfolio für Transparenz, Compliance und kanalübergreifenden Handel. atrify ist eine 100%ige Tochter von GS1 Germany.

Wer hilft bei Fragen? Wie und wann?

Im atrify publishing unterstützt euch die online Hilfe-Funktion und zahlreiche Produktvideos.  Zudem bieten wir euch umfangreiche Möglichkeiten euer Wissen rund um das Thema Product Content zu erweitern, nutzt unsere Digital Academy zur Self-Education, unsere Online-Schulungen oder auch unsere individuellen Vor-Ort Workshops. 

Ab der Tarifgruppe Professional steht euch bei konkreten Fragen zur Nutzung von atrify publishing, und sonstigen technischen Anfragen,: unser Support Team von Montag bis Freitag, 8:00–18:00 Uhr telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung: +49 221 93373-333 oder support@atrify.com

Zudem könnt ihr unsere Support-Pakete nutzen, um euch per Telefon persönlich beraten zu lassen oder per E-Mail auszutauschen.

Einen Regalmeter, bitte!

Ganz gleich, ob für junge Start-ups oder bestehende Marken: wer im Lebensmittelhandel erfolgreich Fuß fassen möchte, kommt am Einzelhandel nicht vorbei. 97 % der Umsätze werden hier derzeit verbucht. Somit ist die Listung bei einer großen Handelskette Ritterschlag und Jackpot zugleich. Aber wie schafft man es, sein Produkt ins Regal zu bringen? In unserem eBook geben wir euch den idealen Leitfaden um dahin zu gelangen, wo dein Produkt hingehört, ins Regal des Handels!

Erst mal nur eine Probierportion?
Dann testet atrify kostenlos!

Auch atrify ist aus einer guten Idee entstanden. Darum möchten wir eure guten Ideen ebenfalls unterstützen. Und zwar kostenlos. Das heißt, dass ihr in der Gründungsphase unsere Produkt Content Lösung mit einigen eurer Produkte unverbindlich auszuprobieren könnt. Ihr werdet sehen: atrify Lösungen sind wie ein Baukasten aufgebaut. Somit gibt es immer verschiedene Optionen, um die optimale Produkt Content Lösung für euer Food Start-up maßzuschneidern. Alles, was ihr braucht, stellt ihr in unserem Store einfach selbst zusammen. So könnt ihr dort investieren, wo es wirklich nötig ist, aber an anderer Stelle Kosten sparen.

Da schau her: Die atrify academy mit Videos und Beratungstools

Unser Wissen über Produkt Content und die richtige Implementierung geben wir gerne an euch weiter. Die atrify academy hält für euch eine Vielzahl an Trainings bereit und macht euch fit. Oder ihr lasst euch persönlich von unseren Experten beraten. Das hat den Vorteil, dass wir euch genau dort unterstützen, wo der Schuh drückt, während ihr euch auf das Wesentliche konzentrieren könnt: euer Business.

MfG vom GDSN: wie man Daten richtig aufgabelt und übermittelt

Global Data Synchronisation Network (GDSN) ist zwar ein langes Wort, aber der beste Weg, um Stammdaten zuverlässig und korrekt zu übermitteln. Das GDSN ist ein weltweiter Zusammenschluss von Stammdatenpools, die einen globalen, standardisierten und elektronischen Austausch von Produktinformation zwischen Industrie und Handel ermöglicht. Produktstammdaten werden von Lieferanten bzw. Herstellern einmal im GDSN eingestellt und so Handelsunternehmen weltweit zur Verfügung gestellt. Das ist viel effizienter und schneller als ein manueller Austausch von Stammdatenblättern – zum Beispiel per Excel.

Ein Blick über den Tellerrand: Hallo Bio, Fairtrade, Umwelt!

Nicht nur das Auge isst mit, sondern auch der Verstand hat beim Thema Essen ein Wörtchen mitzureden. Für immer mehr Menschen sind Nachhaltigkeit, verantwortungsbewusstes Konsumieren und eine gesunde Lebensweise bei der Produktwahl ausschlaggebend. Die Kunden fordern nicht nur Transparenz im Hinblick auf Inhaltsstoffe, sondern auch wenn es um die Herstellung geht – von der Entlohnung des Bauern bis hin zur Recycelbarkeit der Verpackung. Wenn ihr als Start-up ökologisch und verantwortungsbewusst handelt oder hierauf euren Markenschwerpunkt gelegt habt, müsst ihr das auch transparent machen können. Umso wichtiger sind darum Produktinformationen, die überall richtig gut ankommen.

Barcode, GTIN & GLN

Keiner ist im Handel so oft vertreten wie der Barcode. Dahinter verbirgt sich die GTIN, die Global Trade Item Number. Sie wird in Deutschland von der GS1 Germany einzig und offiziell vergeben. Jedes Produkt ist mit der Globalen Artikelnummer weltweit eindeutig identifizierbar. Wenn du mit deinem Produkt in den stationären Handel möchtest ist die GTIN unumgänglich. Doch auch im Online-Handel wird der elektronische Fingerabdruck immer mehr zur Pflicht, damit Geschäftsabläufe transparenter und sicherer werden.

Damit dein Unternehmen weltweit unverwechselbar ist, benötigst du eine Global Location Number. Die GLN ist 13-stellig – und wie ein Fingerabdruck, den dein Unternehmen im nationalen und internationalen Geschäftsverkehr hinterlässt. Nicht nur dein Unternehmen selbst kann mit der GLN identifiziert werden, auch sämtliche Unternehmensstandorte oder Lager werden eindeutig und überschneidungsfrei kenntlich gemacht.

Noch Fragen?

Wie du als Food Start-up erfolgreich Dampf machst aber auch alles andere
um in den Handel zu kommen, einfach die Form ausfüllen oder per chat fragen!