anybill sagt der Kassenbon-Pflicht den Kampf an

11 Feb 2022

Briefmarken, digitalisiert. Der Kursplan des Fitnessstudios, digitalisiert. Selbst die ellenlange Einkaufsliste für die kommende Familienfeier lässt sich per App anlegen und mit dem Liebsten teilen. Auch der Handel sucht zunehmend nach digitalen Lösungen, um die übermäßige und dennoch notwendige Zettelwirtschaft ein Stück weit einzudämmen.

Diese Vision teilt das Start-up anybill. Die Gründer Lea Frank, Tobias Gubo und Patrick Göttler haben es sich zur Aufgabe gemacht, die leider nach wie vor schwer abbaubaren Kassenbons zu digitalisiert. Denn der letzte Einkauf wird nicht etwa auf recyceltem, sondern überwiegend auf Thermopapier dokumentiert. Damit sind diese kleinen Zettelchen nichts fürs Altpapier. Also ab damit in den Restmüll. Wiederverwertung: Fehlanzeige. Und seit der Belegausgabepflicht muss selbst der Bäcker um die Ecke einen Kassenbon ausstellen.

“Das jährliche Kassenbon-Gewicht kann ungefähr mit dem dreifachen Gewicht des Pariser Eiffelturms in Relation gesetzt werden.”
(anybill, 06.02.20)

 

atrify & anybill: Die Shoppingtour im Detail auf dem digitalen Kassenbon

anybill hat für den Handel eine Lösung entwickelt, diesen Papierberg zu verkleinern, indem Konsument:innen ihre Einkaufsbelege zukünftig digital ausgehändigt werden. Durch die Zusammenarbeit von atrify und anybill können digitale Kassenbons durch detaillierten Produkt Content angereichert und kategorisiert werden. So sind sowohl für den Handel als auch Konsument:innen Informationen über Warenkörbe und Konsumverhalten einfach zugänglich.

Das System von anybill bietet gleich mehrere modulare Schnittstellen: etwa zu spezifischen Händler- und Banking-Apps. Das Empfangen des Kassenbons funktioniert dann ganz einfach ohne Applikation und ohne Registrierung per QR-Code.

Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit anybill. Gemeinsam ermöglichen wir den Konsument:innen einen transparenteren Einkauf mittels digitaler Kassenbons – ein nachhaltiger Schritt, von dem alle profitieren werden.

Unser Team ist ständig auf der Suche nach interessanten Partnern, mit denen wir gemeinsam digitale Lösungen für Verbraucher, Hersteller und Händler entwickeln können. Wenn auch Sie an einer Partnerschaft interessiert sind, sprechen Sie uns gerne an.

Stephanie Baltes

Stephanie Baltes

Seit Herbst 2021 unterstützt Stephanie als Content Marketing-Specialist das atrify Marketing. Fokus ihrer Tätigkeit ist der atrify Content unserer Website und die B2B-Kommunikation, um Kampagnen voranzutreiben
Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Helfen Sie uns, unsere Inhalte weiter zu verbessern.

Weitere Beiträge im atrify Info-Hub